Körperzentrierte Psychotherapie

Körperpsychotherapeutische Begleitung bedeutet auf vielen Ebenen gleichzeitig zu arbeiten, indem man einen Zustand emotionaler, mentaler, spiritueller und körperlicher Gesundheit zu erreichen versucht.

Es beginnt mit dem Gespräch, dann mit dem Fühlen, Finden von Zusammenhängen, verschiedene Fragen zu Anfängen von Symptomen, zur Lebensgeschichte, zur Familiengeschichte.

Danach folgt meist eine Aufstellungsarbeit zum jeweiligen Thema, welche viele Stunden Gespräch erspart, weil es in kürzester Zeit das eigentliche Thema offenbart.

Diese spirituelle Aufstellungsarbeit ist ein zentraler Punkt meiner Arbeit, die ich im Einzelsetting mit Hilfe von Stühlen praktiziere. (in dem Prozess mit Bewegungsgruppen dann als bewegte Aufstellungsarbeit).

Es folgt ein Hineinfühlen, in den Körper lauschen, den Impulsen folgen.

In der folgenden Körperarbeit wird dem Nervensystem Zeit gegeben, neue Wege zu entdecken, Ressourcen zu finden und Spannung zu entladen.

Symptome werden verstanden, Generationsthemen können transformiert werden, Überraschendes kann geschehen, ein ganz neues Verstehen und neue Sichtweisen entwickeln sich.

Dazu benutze ich meinen großen Handwerkskoffer mit vielen verschiedenen Methoden.

Meine Arbeit ist eine langjährig gewachsene Integration von verschiedenen Verfahren:

  • Traumaheilung
  • Integrative Gestalttherapie
  • Körper und Bewegungstherapie
  • Cranio-Sacrale Therapie
  • Feinstoffliche Heilarbeit

Ich biete meine Hilfe an bei

  • aktuellen Konflikten in allen Bereichen
  • Lebenskrisen (Beruf, Partnerschaft, Neuorientierung, spirituelle Krisen)
  • Psychosomatischen Beschwerden, Schmerzerkrankungen
  • Schock-, u. Traumafolgen
  • vorgeburtlichen-, u. Geburtstraumata
  • in der Schwangerschaft, um die Bindung zum ungeborenen Kind zu stärken
  • Aufarbeitung schwieriger Geburten

EinzelarbeitPaarberatungGruppenarbeitSupervision